Elektrische Haarbürsten im Test

Alle Tipps zu perfekten Frisuren mit elektrischen Haarbürsten

Elektrische Haarbürste und ZubehörtFür Frauen ist es nicht immer einfach, die passende Haarbürste für die gewünschte Frisur zu finden. Mal sollen es wellige Haare werden. Das nächste Mal möchtest du lieber mit glatten Haaren herumlaufen. Sicherlich hast du auch keine Lust dazu, ewig im Bad zu verbringen, bis deine Haare akkurat sitzen und du zufrieden bist.

Eine kombinierte Haarbürste ist ein praktisches Gerät, mit dem du die verschiedensten Looks kreieren kannst. Eine elektrische Haarbürste ist eine Kombination aus Glätteisen und Haarbürste. Diese Bürste ist auch unter dem Begriff Glättbürste oder Warmluftbürste bekannt.

Aber was genau spricht für eine solche Haarbürste? Worin liegen die Vorteile und auf welche Faktoren musst du bei dem Kauf der elektrischen Haarbürste achten?

Was sind die Vorteile elektrischer gegenüber manuellen Haarbürsten?


Eine elektrische Haarbürste bringt für dich einige Vorteile mit. Schon alleine die 2-in-1 Funktion ist erwähnenswert. Du sparst dir viel Zeit, wenn du die Glättbürste für Bürsten und gleichzeitiges Glätten verwendest. Weitere Vorteile sind:

  • Schonende und einfache Glättung der Haarstruktur
  • Haare erhalten schönen Glanz
  • Erhebliche Zeiteinsparung
  • Bürsten können bei Bedarf auch als einfache Bürste genutzt werden
  • Einfache und selbsterklärende Bedienung
  • Gesünder für Haar, Kopfhaut, Haarwurzeln und –spitzen
  • Für jeden Haartyp und jede Haarlänge geeignet

Die Vorteile einer elektrischen Haarbürste überwiegen. Sehr schön ist es, dass ein solches Gerät für deine Haare und Kopfhaut sehr schonend arbeitet. Außerdem gibt es die Haarbürsten meistens mit verschiedenen Aufsätzen, sodass du dir verschiedene Frisuren innerhalb kurzer Zeit stylen kannst. Die Haarbürsten kommen relativ schnell auf Temperatur. Du musst dich also nicht lange gedulden, bis du mit dem Styling deiner Haare beginnen kannst.

Ob kurze oder lange Haare, dicke oder dünne Haare, glatte oder wellige Haare – für die verschiedenen Haartypen ist die elektrische Haarbürste sehr gut geeignet. Doch beim Kauf musst du genau aufpassen, dass du eine Haarbürste für deine Ansprüche auswählst. Nicht jede Bürste beziehungsweise jeder Bürstenaufsatz ist für jede Haarlänge geeignet.

Welche Typen an elektrischen Haarbürsten gibt es?

Im Handel wird zwischen verschiedenen elektrischen Haarbürsten unterschieden. Es hängt ganz von den eigenen Bedürfnissen und den Haaren ab, welcher Haarbürstentyp in die engere Wahl zu ziehen ist. Es gibt beispielsweise:

  • Warmluftbürsten mit weichen Borsten
  • Elektrische Haarbürsten mit Ausroll-Automatik
  • Keramikbeschichtete Haarbürsten
  • Elektrische Haarbürste mit Ionisator
  • Bürsten mit rotierenden Aufsätzen

Bei der Vielzahl an Typen ist es recht schwierig, sich zu entscheiden. Die Bürste mit weichen Borsten bietet dir den Vorteil, dass sich die Haare nicht so schnell verheddern. Praktisch ist auch die Ausroll-Automatik, sodass von du die erzeugten Locken problemlos und schnell ausrollen kannst. Bei keramikbeschichteten Haarbürsten wird die Haarstruktur besonders stark geschont, da sich die Hitze bei einem solchen Modell gleichmäßig verteilt. Verfügst du über weiche und leichte Haare, so bietet sich die Haarbürste mit Ionisator an. Dieser Ionisator bringt einen Antistatik-Effekt mit sich, wodurch die Haarsträhnen weniger abstehen. Hinsichtlich der Bürstenaufsätze hast du meistens eine große Auswahl zur Verfügung. Es gibt sowohl kleine als auch große Rundbürste. Auch einen Fönaufsatz kannst du je nach Modell aufbringen.

Welche Aspekte müssen beim Kauf einer neuen elektrischen Haarbürste berücksichtigt werden?


Möchtest du dir eine Warmluftbürste kaufen, so solltest du auf verschiedene Faktoren achten. Nicht immer ist jede elektrische Haarbürste für jedes Haar geeignet. Die meisten Modelle bieten jedoch ein Plus an Flexibilität und sind sowohl mit langem als auch mit kurzem Haar anwendbar. Wichtig sind bei dem Kauf der elektrischen Haarbürste folgende Faktoren:

  • Bürstenaufsätze und Beschaffenheit
  • Motorleistung
  • Beschichtung
  • Beschaffenheit
  • Heiz- und Kaltstufen

Die verschiedenen Varianten sind mit unterschiedlichen Bürstenaufsätzen versehen. Vorzugsweise solltest du darauf achten, dass mehrere Bürsten mit unterschiedlichen Durchmessern vertreten sind. Sind deine Haare eher kurz oder mittellang, so sollte auf jeden Fall eine kleine Rundbürste vorhanden sein. Doch auch zum Frisieren des Haarponys ist eine kleine Rundbürste sehr praktisch. Große Rundbürsten hingegen bieten sich für lange und schwere Haare an. Mit einer solchen Bürste kannst du lange und schwere Haare bürsten und Zeit sparen.

Ein Fönaufsatz bringt dir den Vorteil, dass du Fülle ins Haar bringst. Außerdem ist der Fönaufsatz für das Glätten der Haare gut. Naturborsten sind prinzipiell immer die bessere Wahl. Durch sie wird das Haar besonders glänzend. Filz bleibt aus. Noch praktischer ist für dich eine elektrische Bürste mit einziehbaren Borsten. Durch diese Funktion wird das Styling noch angenehmer und schöner.

Auf die Motorleistung solltest du bei der Auswahl achten. Bei dickeren und längeren Haaren sollte die Motorleistung etwas höher liegen. Modelle mit 800 Watt oder einer höheren Leistung bieten sich für dickere und lange Haare an. Für dünne und kurze Haare hingegen reichen Modelle mit 700 Watt problemlos aus. Wählst du ein Modell aus, achte auf die Länge des Kabels. Eine Mindestlänge von zwei Metern wird angeraten. So kannst du dich problemlos und frei bewegen. Ein Drehgelenk verhindert, dass sich das Kabel verheddert.

Auf die Beschichtung der Bürste solltest du genau achten. Die Keramikbeschichtung ist prinzipiell vorzuziehen. Durch sie wird die Wärme optimal gleichmäßig verteilt. Die Bürste führst du sehr einfach und ohne Ziepen durch das Haar. Außerdem profitierst du von einem schonenden und angenehmen Styling.
Die meisten Haarbürsten sind mit mehreren Heiz-, Gebläse- und Kältestufen versehen. Die Kaltstufe ist für ein besonders schonendes Trocknen gedacht. Durch die Kaltstufe kannst du deine geschaffene Frisur einfacher fixieren, ohne dass du auf viel Haarspray zugreifen musst. Sinnvoll ist ein Modell mit Ionentechnologie. Durch diese Technologie bleibt die statische Aufladung aus. Die Haare kannst du leicht kämmen. Zudem erhalten sie einen seidigen Glanz.

Sicherheitshinweise im Umgang mit elektrischen Haarbürsten

Eine elektrische Haarbürste ist normalerweise mit keinem erhöhten Risikopotential versehen. Bei den ganz typischen Modellen werden nur die Borsten der Bürste erwärmt. Außerdem stellst du ganz nach Bedarf bei den meisten Modellen die Temperatur individuell ein. Die Haare und die Haarstruktur werden durch diese Technik nicht zusätzlich geschädigt. Falls du Bedenken hast, kannst du dein Haar im Vorfeld mit Antihitzespray einsprühen. Durch das Antihitzespray schützt du dein Haar zusätzlich vor Hitze.

Wichtige wäre es, die Haare langsamer als mit einer normalen Bürste zu kämmen. Um gute Ergebnisse zu erzielen, kämmst du Strähnchen für Strähnchen vorsichtig durch. Es hängt ganz von deinem ausgewählten Modell ab, ob deine Haare handtuchtrocken oder trocken sein müssen. Haarschonender sind die Modelle, die mit handtuchtrockenem Haar in Gebrauch genommen werden sollen.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (386 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen