So kannst du deinen Pony selber stylen – in 5 Minuten


Pony stylen – Praxis-Tipps und Ideen

Pony Frisur selber stylenDu denkst, dass der Pony als Frisur out ist? Dann bist Du aber wirklich auf dem Holzweg, denn fast täglich kommt jemand zum Friseur und wünscht sich, dass der Fachmann oder die Fachdame den Pony richtig auffrischt sowie stylt. Das sollte dich auch nicht allzu große verwundern, weil sich Experten eigentlich einige sind, dass wirklich jeder Mensch ein Pony-Typ ist, wenn man darauf achtet, dass die Gesichtsform dem Pony angepasst ist. Ob Mann mit Pony, ein Pony bei feines Haar, lange Haare, kurze Haare oder mittellange Haare – all das spielt generell keine Rolle, weil wirklich jeder einen Pony tragen kann und Du im Übrigen auch. Wenn Du es nicht glaubst, solltest Du zunächst einmal überlegen, welcher Haarschnitt dir gut stehen würde und die grobe Richtung bei einem Friseur verändern oder einer befreundeten Friseurin, damit Du einen Pony perfekt angepasst an Deiner Gesichtsform vorfinden kannst. Alles andere, wie das Thema Pony stylen, das übernimmst Du am besten selber und sparst dabei auch noch Geld sowie den Friseurbesuch.

Pony stylen – die Gesichtsform darfst Du nicht außer Acht lassen


Neue Modetrends rundum den Pony sollten schick sein, aber im Ernst? Das alleine reicht nicht, dass Du mit einem Pony auch gut aussiehst. Du musst berücksichtigen, dass jeder Mensch unterschiedlich viele Wirbel auf dem Kopf hat, feines Haar, brüchiges oder sprödes Haar Dir ein Strich durch die Rechnung machen könnten. Auch zeigt Dir ein klassischer Styling Guide immer, das Du auf die Gesichtsform achten muss und erst dann kannst Du schauen, was der Pony bei Dir so hermacht. Asymmetrischer Pony, ovales Gesicht? Dann wäre der längliche Pony zum Beispiel sinnvoller. Du siehst also selber, dass ein Pony wie Heidi Klum nicht einfach mal eben für jeden geeignet ist, sondern vor allem die Voraussetzungen Deines Gesichts dafür gemacht sein müssen, damit Du einen attraktiven Pony vorfindest. Ein länglicher Pony, ein seitlicher Pony, ein straffer Ponny? Etwas mehr Pepp gefällig? Es gibt so unterschiedliche Ponys, aber eher Du deinen Stil findest, ist das Gesicht maßgeblich für deinen Pony verantwortlich.

Pony mit Glätteisen zaubern – so kannst auch Du das Glätteisen zur Hand nehmen


Du siehst des Öfteren, dass ein Glätteisen zum Pony stylen gut ist, das stimmt, aber bitte bedenke, dass gute Glätteisen bis zu 80 Grad heiß werden können und Du deine Haare leicht feucht spritzen solltest, um der Gefahr von verbranntem Haar zu entgehen. Der schöne Pony soll schließlich glänzen und nicht mit Glätteisen irgendwie verbrennen, stimmts? Das Glätteisen eignet sich nicht bei feines Haar, weil dies zu empfindlich ist. Locken eignen sich hervorragend, weil das Glätteisen diese natürlich glättet und Du deine Haare dann mit dem Styling Guide zu einem seitlichen Pony, einem länglichen Pony oder geraden Pony zaubern kannst. Schau Dir mal die 80er Ikone Samantha Fox an, bis heute trägt sich variable Ponys, aber vielleicht ist einer für dich dabei?

Das Glätteisen kennst Du schon? Perfekt, weil dann sind Ponys mit Glätteisen sicherlich deine Königsdisziplin, aber wenn nicht, musst Du dich erst noch ein wenig in Geduld üben, weil Ponys mit Glätteisen oder die allgemeine Nutzung des Glätteisens etwas schwieriger ist. Der einfache Pony gerade herunter mit einer stufigen Schnittform ist derweil der absolute Renner, den Du kinderleicht daheim bei Dir, den Kids oder deinen Geschwistern zaubern kannst. Wenn Dir das nicht reicht, probiere dich an den seitlichen Pony, den Du bequem mit Haarspray befestigen könntest oder in seine Bahnen lenkst, was denkst Du darüber?

Einen geraden Pony stylen – das schaffst Du auf jeden Fall


Einen geraden Pony bekommst Du ganz einfach ohne Föhn, mit Wirbel und sogar mit Locken hin. Hast Du einen einfachen Kamm daheim? Dann mach dir zunächst die restlichen Haare so, wie Du sie magst. Einige machen, auch Frauen, sich eine Igelfrisur oder etwas stachelig sowie einen modernen Irokese und dann kannst Du vorne den geraden Pony mit einem Kamm einfach nur herunterkämen, wie klingt das? Wenn Du Haarspray benutzen möchtest oder gerade frisch die Haare gewaschen hast, solltest Du ohne Föhn gleich vergessen, sondern die Gunst der Stunde nutzen, deine Haare in Form bringen mit Gel oder Haarspray und im nassen Zustand den Pony gerade zaubern, sodass Du mit dem Föhn nur noch den Pony trocken föhnen muss und er eine natürliche Ausstrahlung bekommt.

Es wäre auch möglich, mit Gel ein wenig Festigkeit in den Pony zu bekommen, wobei professionelle Friseure wohl eher bei einem feinen und toupierten Pony auf Haarschaum zurückgreifen würden. Damit wirkt der Pony weiterhin „luftig“ und locker, sodass Du nicht das Gefühl hast, deine Haare fetten gerade ein, wie beim Gel.

Eine Anleitung zu jedem Pony findest Du im Web


Es gibt immer Tipps, die dir helfen werden, den Pony richtig zu gestalten. Einige Tipps sagen Dir, dass Du mit einem Glätteisen gut vorwärts kommst und etwas professionellere Leute sind mit einem Strähnchenkamm schon gut dabei. Es kommt halt darauf an, was für einen Pony Du möchtest. Flechten ist sogar ein weiteres Thema, welches beim Pony gut zur Geltung kommt, aber das ist eben eher für die Damen etwas. Eine Anleitung wie Du mit Locken einen Pony zauberst oder ein asymetrischer Pony Dir stehen würde, findest Du auch im Web. Möchtest Du einen Pony wie Heidi Klum? Dann bist Du sicherlich erstaunt, dass dieser gar nicht schwierig ist und auch ein Pony, der schräg zur Seite geht, ist derzeit voll im Trend. Welche Art von Ponys magst Du besonders? Hast Du schon eine Idee oder siehst Du dich im Augenblick eigentlich nur um?

Stars wie Bella Throne tragen ihren Pony gerne etwas schräg und Du? Wer eine hohe Stirn hat, der kann mit einem einfachen Pony den Ansatz bereits komplett elegant überlaufen und sieht wieder im Stil perfekt aus. Eine hohe Stirn oder herausstechende Stirn ist eben sofort auffällig und da muss der Pony wirklich angepasst werden. Hier reicht häufig ein einfacher Pony oder ein gerade Pony. Er kann aber auch etwas schräg oder gar seitlich sein, wenn es nur an gewissen Stellen notwendig ist, die Stirn zu kaschieren. Wenn Du natürlich erst einmal ein wenig ausprobieren und üben möchtest, ist eine Anleitung mit den zahlreichen Tipps im Web die bessere Lösung. Ein teurer Friseurbesuch ist in den meisten Haushalten im Budget eben nicht mehr drin, sodass Do-it-yourself „Ponys“ gar keine allzu schlechte Idee sind oder was denkst Du?

Der Fokus kann zudem auf die Augen und Wangenknochen übergehen, wo der Pony schon einen gewissen Reiz im Gesicht erzeugt, hast Du das gewusst? Wir finden, dass Flechten eine gute Idee ist, um das wellige Haar danach viel besser zu kaschieren und entsprechend zu einem lockigen Pony zu zaubern, aber das ist eine reine Geschmackssache. Du musst dich also selber entscheiden, ob es der einfache, gerade, stylisch schräge und seitliche Pony sein darf. Sicher ist, dass ein Pony immer modern ist, nervige Stirnerhöhungen oder Absenkungen kaschiert und Du mit einem Pony stets stylisch aussiehst. Jetzt stellt sich abschließend die Frage, welcher Pony ist denn derzeit nach deinem Geschmack?

73 votes, average: 5,00 out of 573 votes, average: 5,00 out of 573 votes, average: 5,00 out of 573 votes, average: 5,00 out of 573 votes, average: 5,00 out of 5

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen