Die besten Alternativen für herkömmliche Pflegeprodukte!

Die besten Alternativen für herkömmliche Pflegeprodukte!

Alternative Pflegeprodukte

Wer sich bereits einmal mit dem Thema bewusste Körperpflege oder mit Nachhaltigkeit beschäftigt hat, der weiß, dass die Produkte, die auf den Markt sind, weder für den Körper noch für die Umwelt gut sind.

Aus diesem Grund möchten immer mehr Menschen auf natürliche Produkte umsteigen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen ein paar einfache Möglichkeiten, sich gut und natürlich zu pflegen.

Warum sind herkömmliche Pflegeprodukte schlecht?

Es gibt mehrere Aspekte, warum normale Produkte, die man in Drogerien und Supermärkten finden kann, nicht gut sind.

Zum einen sind es natürlich die darin enthaltenen Parabene und Silikone, die dafür sorgen, dass die Haut nicht  mehr richtig atmen kann. Auf der einen Seite sind Silikone theoretisch gar nicht schlecht, da sie die Haut versiegeln und so Schadstoffe von außen nicht mehr eindringen können. Das führt aber gleichzeitig auch dazu, dass die Haut von innen heraus die Schadstoffe nicht mehr abstoßen kann. Daneben reagieren viele Personen auch allergisch auf bestimmte Parfüms oder andere chemische Inhaltsstoffe. Dadurch, dass die Hautbarriere so durchlässig ist, gelangen alle Stoffe, die man sich auf die Haut schmiert, in die Blutbahnen und somit ins Innere unseres Körpers.

Auch der Umweltaspekt ist nicht zu unterschätzen. Silikone und Parabene werden häufig aus Erdöl gewonnen. Der Abbau von Erdöl ist nicht umweltfreundlich und genauso sind auch die Reste, die dann nachher im Abwasser gelangen, nicht gut für den Planeten. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind auch die Plastikverpackungen, die täglich von Menschen im Müll landen.

Gute Alternativen zu den wichtigsten Pflegeprodukten!

Deo

Wer keine Lust auf ein herkömmliches Deo mit Aluminiumsalzen hat, der kann auf eine natürliche Deocreme umsteigen oder sich selbst eine mischen.

Dafür brauchen Sie nur sehr wenige Zutaten:

  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Natron
  • 1 Tropfen Pfefferminzöl

Die Zutaten zusammenmischen und dann in einen kleinen Behälter einfüllen. Diese Creme kann genauso wie eine herkömmliche Deocreme mit den Fingern aufgetragen werden.

Duschgel

Statt einem normalen Duschgel in einer Plastikverpackung können Sie eine Seife erwerben, die ohne Verpackungsmüll auskommt. Viele der angebotenen Seifen bestehen aus nur wenigen Inhaltsstoffen, sodass es auch für Ihren Körper sehr gut verträglich ist.

Zu den bekanntesten Körperseifen gehört sicherlich die Aleppo-Seife, die auf Basis von Olivenöl hergestellt wird. Wenn auch Sie nach einer natürlichen Seife sind, dann könnte Ihnen dieser Artikel gefallen: https://praxistipps.focus.de/naturseife-kaufen-natuerliche-produkte-online-finden_112130.

Shampoo

Für das Haarewaschen gibt es verschiedene Möglichkeiten, um möglichst umweltbewusst zu handeln. Wer möchte, kann die Alepposeife auch zum Haarewaschen verwenden. Wer lieber eine richtige Haarseife möchte, der sollte statt normalem Shampoo in Plastikflaschen auf Seifen in Stückform zurückgreifen. Diese gibt es online oder auch in diversen Unverpackt-Läden zu kaufen. Des Weiteren berichten auch viele Personen über positive Ergebnisse vom Waschen mit Roggenmehl. Die darin enthaltenen Vitamine (B5 usw.) sowie Proteine wirken sich positiv auf die Haarstruktur aus und säubern die Haare ähnlich wie ein normales Shampoo.

Um dieses Shampoo zu machen, benötigen Sie in etwa 2 EL Roggenmehl und 3 EL Wasser. Mischen Sie alles zusammen, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Diese Masse wird dann auch das feuchte Haar aufgetragen und gleich einmassiert, wie ein normales Shampoo. Wenn Sie möchten, können Sie es für ein paar Minuten einwirken lassen und danach wieder mit lauwarmen Wasser ausspülen. Wenn Sie Vollkorn-Roggenmehl verwenden, dann kann es durchaus sein, dass Sie etwas länger ausspülen müssen.

Damit Sie den Abfluss schützen sollten Sie unbedingt einen Abflusssieb darauf geben, um die größten Mehlklumpen dann so zu entfernen.

Als Spülung können Sie statt einem gekauften Produkt eine selbst gemachte saure Rinse aus Apfelessig (1 TL) und Wasser (1 Liter) machen. Diese kann dann entweder ausgespült werden oder im Haar bleiben. Der Essiggeruch verfliegt sehr schnell.

Das könnte Sie auch interessieren: https://hair-guide.net/die-richtige-pflege-fuer-trockene-haare/.

Fazit!

Bewusst denkende Menschen möchten sich nicht nur gesund ernähren, sondern achten auch auf die richtige Körperpflege. Dazu gehören auch Shampoo, Duschgel und Deo. Mit den richtigen Tipps können Sie nicht nur sich selbst, sondern auch der Umwelt etwas Gutes tun.

Titelbild: @ depositphotos.com / Dmitry_Tsvetkov

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, durchschnittlich: 4,75 von 5)