Haare mit Wachs entfernen – schnell & schmerzfrei


Haarentfernung mit Wachs – Praxistipps

Haare entfernen an Beinen mit WachsEine gepflegte Erscheinung hat für viele etwas mit einem guten Hautgefühl und einer gehobenen Ästhetik zu tun. Das bedeutet, dass gerade die Haare am Körper für viele Menschen ein großes Problem sind. Das kann so weit gehen, dass sich viele Menschen schämen aus dem Haus zu gehen und erst gar kein Sozialleben mehr führen. Auch Frauen leiden vermehrt unter einem starken Haarwuchs, was vor allem hormonell bedingt ist. Doch es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Genetik und Witterung in gewissen Ländern und Kontinenten wie Südamerika oder dem Orient den Wachstum der Haare begünstigen. Während Mann sich mit seinem Bart abfinden kann, ist Frau meist total empört und selten erbaut.

Gleichwohl Haare am Körper ganz natürlich sind, gibt es Stellen wie unter den Achseln und an den Beinen, wo die meisten Frauen nicht zufrieden sind. Unvergessen bleibt natürlich auch der Haarwuchs im Intimbereich des Mannes oder der Frauen. Die Haarentfernung zu horrenden Kosten in einem Laser Studio zu entfernen, das können sich nur die wenigsten leisten und um ehrlich zu sein zeigen die Erfahrungen, dass es nicht von Dauer ist und es immer mal wieder wiederholt werden muss. Auch wenn es länger dauert, als beim klassischen rasieren sowie wachsen. Hier kannst Du jedoch erfahren, wie Du die Haarentfernung selber machen kannst, und sparst damit viel Geld.

Haarentfernung mit Wachs ganz einfach selber machen


Deine Erfahrungen reichen nicht aus, um die Haare mit heißem Wachs zu entfernen? Ach Quatsch, wenn Du wüsstest, wie einfach das sein kann. Nachteile gibt es aber auch, und zwar, dass Du selber die Geschwindigkeit kontrollierst, wie schnell Du die Wachsstreifen abziehst und einige lassen sich mehr Zeit, als ihnen gut tun würde, weil es in der Tat weh tut. Es kann also helfen, wenn Du vielleicht deine beste Freundin oder deinen Freund sowie deine Freundin dabei hast, die letzten Endes die Wachsstreifen einfach abziehen, was schnell geht und dadurch auch besser ist. Doch das musst natürlich Du wissen und ist nicht unsere Entscheidung. Klar ist, dass die Anleitung mit heißem Wachs zu arbeiten kinderleicht ist und jeder sie schnell versteht.

Als erstes schaust Du mal im Supermarkt oder bestenfalls in der Drogerie nach, welche Preise im Augenblick für das heiße Wachs vorhanden ist. Du kannst natürlich auch selber heißes Wachs herstellen oder heißen Honig nehmen und dann nur die Wachsstreifen für Gesicht nutzen oder im Intimbereich sowie unter den Achseln, um dann sie kurz aufzukleben und äußerst schnell wieder abzuziehen. Denn je schneller, desto schneller ist der kurzzeitige Schmerz vorbei und nicht nur das, Du kannst dann sofort weiter machen. Für zu Hause gibt es zahlreiche Produkte zum wachsen, sodass Du nicht extra in einem Studio vorbeischauen musst, wo die Kosten höher sind, als wenn Du das Wachsen selber machen würdest.

Die genaue Anleitung kannst Du auch in den meisten Heißwachsprodukten selber nochmal nachlesen. Wenn das Wachs nicht dabei ist, kannst Du dies neben den Wachsstreifen separat kaufen, aber Du könntest auch Honig nehmen, welcher ebenfalls hervorragend klebt und ein Vorzug am Rande, er schont die Reizungen danach und hält die Haut weich sowie geschmeidig.

Haarentfernung mit Wachs für zu Hause

Für Männer sind Haare im Gesicht wie die Koteletten oder der Bart vollkommen normal. Doch ein Damenbart sieht nicht gerade attraktiv aus, jedenfalls sehen das sowohl Männer und Frauen recht gleich und die wenigsten Frauen möchten diesen am Ende behalten. Nicht zu vergessen, dass in der Schwangerschaft die Hormone geradezu durchdrehen, was bei Frauen dazuführt, dass der Haarwuchs intensiver wird und das muss ein Ende haben. Die Kosten für Heißwachs, Wachsstreifen oder bereits fertige Wachsstreifen, die nur noch aufgetragen und abgezogen werden müssen sind in der Drogerie wahrlich überschaubar, aber das Endergebnis umso besser.

Ob im Intimbereich, für das Gesicht, für die Beine, unter den Achseln, auf der Brust oder anderswo ist vollkommen egal, weil das Wachs für zu Hause bequem angewandt werden kann und die Preise sich deutlich nach unten senken, als wenn Du in einem Studio vorbeischauen würdest. Das ist doch sicher ein Vorzug, den Du nicht außer Acht lassen möchtest oder?

Ein Tipp von unserer Seite. Nicht mehr rasieren, sondern wirklich wachsen. Denn außer kurze Rötungen werden Pickel keine Chance haben, dir dein makelloses Hautbild zu verändern und auch Ausschlag im Allgemeinen sowie der unangenehme Rasierbrand haben keine Chance. Wie findest Du das?

Die Vorzüge der Haarentfernung mit Wachs


In der Schwangerschaft wachsen die Haare ohne Ende, weil sich die hormonelle Gegebenheit im Augenblick verändert. Auch in der Pubertät passiert das oder während der Menstruation oder in den Wechseljahren. Doch je nach Herkunft und Klima kann der Haarwuchs auch aufgrund der Genetik nochmals an Fahrt gewinnen, sodass die Vorzüge von Wachs für daheim zur Haarentfernung doch auf der Hand liegen sollten oder meinst Du nicht? Erst einmal sind die Preise überschaubar, was auf jeden Fall ein Vorteil ist. Zum anderen fällt auf, dass Du dir so natürlich mehr Zeit nehmen kannst. Du musst dich nicht ins Studio hetzen, wo man gerade auf dich wartet und Du nach der Schule, Uni, nach dem Haushalt & Co vorbeischauen musst. Genau diesen Vorzug gilt es, zu berücksichtigen, findest Du nicht auch?

Die Kosten für Wachs sind erschwinglich, die Anwendung simple und Du hast die Möglichkeit, zu jeder Zeit das Wachsen durchzuführen. Gerne auch mit der Partnerin oder mit dem Partner sowie dem besten Kumpel oder der besten Freundin. Sicher ist, dass Du dir nicht kostspielig einen Termin in einem Haarentfernungsstudio machen musst und nach der Arbeit, Schule, Uni & Co noch stressig dahin rennen musst.

Nachteile der Haarentfernung mit Wachs

Zugegeben, es tut manchmal schon etwas weh. Es ist vor allem der Unterschied, wo Du wachst. Wie lange hält das? Natürlich nicht auf die Dauer, aber Du musst weniger nachgehen, als wenn Du ständig nur epilieren oder rasieren würdest. Einige Wochen hast Du Ruhe und je nach Haarwuchs sogar mal einige Monate und das kann sich auch im Preis-Leistungs-Verhältnis sehen lassen.

Der Nachteil ist eben, dass die Anwendung weh tut, weil Du mit den Wachsstreifen natürlich deine Haare abreißt und das bis auf die Wurzel. Schön ist das unter Umständen nicht und deswegen haben die Studios eine große Anlaufstelle, weil keiner so schnell die Wachsstreifen abzieht, wie diese. Wenn Du die Anwendung daheim machst, ist die Gefahr groß, dass Du dir zu viel Zeit nimmst und wie beim Pflaster langsam abziehst. Bitte mach das nicht, um den Schmerz und die Reizungen der Haut nicht zu intensivieren, sondern zieh in einem Ruck ab.

Im Grunde ist die Anwendung und Anleitung mit Wachs Deine Haare am gesamten Körper zu entfernen, sehr simple. Das einzige Problem ist, dass wie bei einem Pflaster viele dazu neigen, die Wachsstreifen langsam statt schnell abzuziehen. Sei Dir sicher, je langsamer Du die Wachsstreifen abziehst, desto schmerzvoller wird es.

Dabei spielt es im Übrigen auch keine Rolle, ob Du Kaltwachs oder Heißwachs nimmst. Sei schnell und dann kannst Du daheim bequem Deine Haare stressfrei entfernen und niemand bekommt mit, ob Du besonders schmerzempfindlich bist oder nicht. Zum Ende empfehlen wir, dass Du deine Haut danach mit Feuchtigkeitscreme oder Lotion oder gerne auch Honig eincremst, um die kurzfristigen Reizungen zu entfernen und die Schmerzen wieder schnell zu vergessen. Am Ende ist deine Haut auch noch schön weich und wird es dir danken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, durchschnittlich: 4,00 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen